Viel haben wir uns vorgenommen. Wir das sind die Vorstandsmitglieder Conny Hellmich, Caro Knote, Marc Schreiber, Thorsten Hahn, David Langenberg, Kirsten Kampmann und Andreas Kaiser. Wir wollen an einem Wochenende eine neue Satzung und eine Geschäftsordnung für unseren CVJM und den Vorstand erarbeiten. Außerdem stand das Erstellen eines Anforderungsprofils für die Mitarbeitenden in unserem CVJM auf unserer to-do-Liste.

Von Samstag, 04.06. bis Sonntag 05.06. waren wir im Haus Villigst, das Tagungshaus der Evangelischen Kirche von Westfalen in Schwerte, untergebracht. Das sonnige Wetter und dieses altehrwürdige ehemalige Gutshaus waren ideale Rahmenbedingungen für diese Klausurtagung.

So haben wir uns viel Zeit für Bibelgespräche und intensiven Austausch über unsere Erwartungen, Wünsche und Erfahrungen im und mit dem CVJM und der Begegnung mit Gott genommen. Dabei war zu spüren, das wir das sehr genossen haben, denn innerhalb der abendlichen Vorstandssitzungen ist das aufgrund der Vielzahl von Tagesordnungspunkten selten so ausführlich möglich.

 

Nach einem biblischen Einstieg stand der Samstag ganz im Zeichen der Satzungs-änderung. Spannend für uns war, wo und wie sich die einzelnen Artikel in der praktischen CVJM-Arbeit wiedergefunden haben. Viele Ideen und Beschlüsse wurden gefasst. Diese werden sich nun in der Geschäftsordnung, die sich der Vorstand für seine Arbeit geben wird, festhalten. Kein Wunder, dass dabei lebhaft diskutiert und über einzelne Begrifflichkeiten und Sätze gerungen wurde. Mit großer Motivation schafften wir es, bis zum Abendessen einen kompletten Entwurf als Vorlage für die Jahreshauptversammlung am 05.03.2017 zu entwickeln.

Facebook-Seite wird eingerichtet

Gestärkt durch ein leckeres Abendessen auf der sonnigen Terrasse mit Blick auf die Ruhr, beschäftigten wir uns abends mit dem Thema „Öffentlichkeitsarbeit“. Ein besonderer Beschluss war zu diesem Thema, dass der CVJM demnächst auch auf facebook zu finden sein wird. Dabei wurde die Anregung aus der Jahreshauptversammlung aufgegriffen und entsprechend in nächster Zeit umgesetzt.

Lebenswelt unserer Jugendlichen – Mitarbeiterkreis noch „up to date“?

Lebenswelten von Jugendlichen verändern sich – das wird besonders bei der jetzigen Generation Y deutlich. Welche Konsequenzen hat das für unsere Arbeit mit dieser Zielgruppe im CVJM? Bleibt alles anders? Müssen wir unsere Strukturen und Angebote verändern? Wie können wir junge Menschen für unseren CVJM gewinnen? Mit diesem spannenden Thema setzten wir uns dann am Sonntagmorgen auseinander.

Wir merkten ganz schnell, dass dabei viele andere Themen wichtig sind, mit denen wir uns als Vorstand gerne auseinandersetzen möchten und müssen. Schnell kamen wir auch auf den Mitarbeiterkreis und auf das Anforderungsprofil unserer Mitarbeitenden zu sprechen. So entwickelten wir weitere Ideen und Formen, um Jugendlichen eine unverbindlichere Form zum Treffen zu ermöglichen, aber auch um die rechtlich gewünschten Forderungen zur Schulung von Mitarbeitenden gerecht zu werden. Hier können nun die Jugendlichen und unsere Mitarbeitenden sich auf hoffentlich interessante und ansprechende Neuerungen freuen.

Neue Ideen nach den Sommerferien – Bekanntgabe beim MAK am 08.07.16

Offiziell starten werden diese Aktionen dann nach den Sommerferien. Wer neugierig ist, sollte dann unbedingt zu unserem Mitarbeiterkreis am 08.07.16 ins Gemeindehaus kommen. Da werden wir unsere Ideen bekannt geben und diese mit einem netten offiziellen Abschluss ausklingen lassen.

cooler Austausch – hohe Motivation

Insgesamt war dieses Wochenende wirklich gelungen. Es hat allen Spaß gemacht, sich die Zeit zum Austausch zu nehmen. Es wurde viel gelacht, intensiv und kontrovers diskutiert. Im Vorstand haben sich die unterschiedlichen Persönlichkeiten von jung bis mitteljung zusammengefunden, um unseren CVJM „uptodate“ zu halten und immer wieder neu und anders Kindern und Jugendlichen das Evangelium weiterzugeben. Möge uns dazu Gott weiterhin seinen Segen schenken!

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok